,
by Joachim Kiack
Q-Wurf
* 26.03.2007
X
Taraly Very Close to Heaven















Ch. Almansor's No Angel
















Ch. Cobyco Center Stage







Taraly Seventh Heaven







Ch. Silkstone Secret Gold







Ch. Almansor's Intel Inside








Ch. Cobyco Cavalier



Ch. Barnesmore Cat Balou of Cobyco



Ch. Joli Mec du Manoir de la Grenouillère



Taraly Made in Heaven




Ch. Millwold Gold Dust to Exhurst



Silkstone Portrait of Love



Ch. Oakbark Midnight Mint



Ch. Silkstone Finesse




Taraly Very Close to Heaven















Ch. Almansor's No Angel
















Ch. Cobyco Center Stage







Taraly Seventh Heaven







Ch. Silkstone Secret Gold







Ch. Almansor's Intel Inside








Ch. Cobyco Cavalier



Ch. Barnesmore Cat Balou of Cobyco



Ch. Joli Mec du Manoir de la Grenouillère



Taraly Made in Heaven




Ch. Millwold Gold Dust to Exhurst



Silkstone Portrait of Love



Ch. Oakbark Midnight Mint



Ch. Silkstone Finesse




Taraly Very Close to Heaven















Ch. Almansor's No Angel
















Ch. Cobyco Center Stage







Taraly Seventh Heaven







Ch. Silkstone Secret Gold







Ch. Almansor's Intel Inside








Ch. Cobyco Cavalier



Ch. Barnesmore Cat Balou of Cobyco



Ch. Joli Mec du Manoir de la Grenouillère



Taraly Made in Heaven




Ch. Millwold Gold Dust to Exhurst



Silkstone Portrait of Love



Ch. Oakbark Midnight Mint



Ch. Silkstone Finesse




26.03.2007

Alle Neune! So legte uns Angelina heute ihren Wurf hin. 4 Rüden und 5 Hündinnen kamen völlig unkompliziert
zur Welt. Angel besaß zwischendurch noch die Zeit und Ruhe, etwas zu futtern und die Außentoilette zu
benutzen. Mal sehen, wie lange die Ruhe vorhält und wie "modern" sie ihren Wurf groß zieht...
Wenn alles getan ist: Angel und ihre
kleine, durchweg einfarbige, Schar
eingekuschelt und ganz entspannt.
home
Puppies
Hunde
28.03.2007:

Die kleinen Q-Engel sind alle wohlauf. Heute gab es wegen des großen Wurfes die erste Tierarztkontrolle.
Allen - sowohl Mutter als auch den süßen Mäusen - wurde ein sehr guter Zustand bescheinigt. Na klar, bei
der Fürsorge, die Angelina den Kleinen angedeihen lässt!
Danach gab es eine kleine "Fotosession" - Brüder und Schwester jeweils zusammen - damit die
Farbverteilung ein bißchen besser zu sehen ist. Angelina mag ihre Q-Engel aber am liebsten alle zusammen
in ihrer Wurfbox fotografieren lassen - wozu hat sie sonst soviele?
Die Jungs:

Almansor's Quiet Right Jazz
Almansor's Quick n' Dirty
Almansor's Quaint Quentin
Almansor's Question Mark
Die Mädels:

Almansor's Question of Honour
Almansor's Quick n' Sexy
Almansor's Quarter Penny
Almansor's Quick Step
Almansor's Queenly Pearl
Am schönsten sind doch aber alle Q-Engel
auf einmal - oder?
30.03.2007:

Nanny-Invasion! Nachdem die Kult-Nanny des P-Wurfes, Miss Piggy, sich eigentlich zur Ruhe setzen wollte,
bewarben sich andere Nannys, um Angelina bei der Aufzucht der Q-Engel zu unterstützen. Ursprünglich hatte Angel
ein schwedisches Aupair-Mädchen engagiert, aber aufgrund der Wurfgröße reiste Mrs. Lamby aus Schweden an,
eine Nanny mit großer Erfahrung: Ihre Schwester hat schon zwei Würfe beaufsichtigt. Der andere Bewerber ist
"der Super-Nanny" Knud aus der Lünberger Heide. Dort hat er Erfahrungen mit einigen netten Heidschnucken
gesammelt. Wer die Wahl hat, hat die Qual - wie wird sich Angel entscheiden?
Die Wurfbox ist voll: Viel zu groß
sind Mrs. Lamby und Knud, der Bär.
Was meint Ihr? Wer soll auf
Euch aufpassen, wenn ich
mit meinem Personal Trainer
Hero unterwegs bin?
Die Lösung: Miss Piggy übernimmt die
"Erstaufzucht" und Mrs. Lamby, die erstmal
deutsch lernt, und Knud übernehmen später, wenn
mehr Platz da ist. Das Gute ist manchmal so nah...
Der Super-Nanny Knud findet die Lösung in
Ordnung und macht es sich auf dem Sofa bequem.
Hi! Wer bist Du denn? Luke nimmt Kontakt zu Knud auf.
Luke braucht zwar keinen Nanny mehr - aber einen Freund zum
Kampfkuscheln! Und so hat Knud erstmal eine Aufgabe.
04.04.2007:

Angelina und ihren Q-Engeln geht es prima. Angel geht schon täglich mit ihrem Personal Trainer Hero spazieren,
während sich Miss Piggy um die Kinderschar kümmert. Heute gibt es einfach nur ein friedliches, entspanntes
"Gute-Nacht-Foto": Angel, die Q-Engel und Miss Piggy beim Einschlafen.
06.04.2007:

Miss Piggy hatte heute frei. Da sie aussah wie ein Schwein, ist sie ins Waschhaus gekommen. So verbrachte
Angelina heute alleine mit ihren Q-Engeln, was aber auch kein besonderes Problem darstellte. Trotz Wurmkur blieb
alles wie immer ruhig und relaxt.
Beim nächsten Eintrag können wir vielleicht schon von den ersten geöffneten Äuglein berichten - dann bekommen
die Q-Engel richtig Leben...
Ein seltenes Bild: Alle auf einem
Haufen und ohne Miss Piggy.
Kampfkuscheln wie die Großen - das können sie auch schon in jungen Tagen...
Quentin und Penny
Quick n' Sexy
Mit Mama kuscheln ist aber noch viel schöner...
Und an der Milchbar einschlafen ist sehr praktisch - denn nach der Mahlzeit ist vor der Mahlzeit!
Quentin
Vorne ruht sich der kleine Jazz an Mamas Milchbar aus, dahinter liegt
Quick n' Dirty in whippettypischer "Beine-in-der-Luft-Stellung".
07.04.2007:

Miss Piggy ist wieder da. Wohlduftend und frisch gefönt hat sie ihre Arbeit wieder aufgenommen, worüber sowohl
die kleinen Q-Engel als auch Mama Angel sehr glücklich waren... Knud hat inzwischen das Schlafzimmer in
Beschlag genommen und damit er nicht den ganzen Tag im Bett rumliegt, haben wir ihm die Aufgabe übertragen,
Mrs. Lamby deutsch beizubringen. Dies ist wirklich nötig, nachdem sie zu einem Welpen etwas von "Tik"
murmelte und unsere kleine Schwedin Maja Angelina dann erklären musste, dass Mrs. Lamby "Hündin" gemeint
hat und nicht, dass eine der Kleinen einen "Tick" hätte...
Miss Piggy hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die Q-Engel zu beaufsichtigen.
Ganz glücklich: Der kleine Jazz (Quite Right
Jazz) und Honey (Question of Honour).
09.04.2007:

Heute gibt es ein Ostersuchbild. Es war zu niedlich, die Q-Engel so ordentlich in der Reihe zu haben - aber was war falsch?
Ansonsten gibt es zu berichten, dass die ersten kleinen Lichtblitze in den Äuglein zu entdecken sind - ja, bald kommt Leben
in die Kiste!
Da stimmt was nicht - eine Rute zuviel?
Süß auch von der anderen Seite - aber sind es nicht nur acht?
Da hat der dicke Jazz seine kleine Schwester Quick Step glatt völlig unter sich begraben - harte Sitten in der Kiste ;-)
Knud hat eine Nachtschicht eingelegt, um Mrs. Lamby
deutsch zu lehren. Luke wollte seinem neuen Freund
helfen, ist aber erschöpft eingeschlafen.
12.04.2007:

Heute gibt es mal wieder ein Kuschelfoto für die Fans von Miss Piggy. Was eine gute, alte Nanny so wert ist!
15.04.2007:

Die Augen sind auf, und los geht das Leben! Ok, die kleinen Spielzeiten dauern nur ein paar Minuten - aber amüsieren kann
man sich für Stunden! Diese Woche war viel los für die Kleinen: Die Zuchtwartin kam zur Wurfkontrolle (weil es mehr als 8
Welpen sind, ist das erforderlich) und freute sich über den tadellosen Zustand der kleinen Q-Engel und ihrer fleissigen
Mama Angel. Der Tierarzt kam zur zweiten Wurfabnahme und horchte mal ganz genau und dann bestätigte auch er den
Eindruck der Zuchtwartin.
Und alles, weil es neun sind... Und deshalb gab's auch schon mal heute die erste Mahlzeit. Gut, man sühlte sich halb in der
Schüssel, aber irgendwie lecker war das schon an der Snack-Bar...
Nach der Snack-Bar gab's leckere
Milkshakes im Café Mama.
Angel interessiert aber mehr, was Jazz und Penny in der Ecke treiben - erste kleine Rangelei? Derweil testet Pearl wie die Luft über dem Café Mama so ist.
Quick Step testet mal Quentins Nase und anschließend Pearls Ohr - hat's geschmeckt, Kleine?
Quentin versucht mal ganz männlich, sich zu wehren, aber ein
Tritt an die richtige Stelle... Sie heißt eben "Quick Step" ;-)
Penny probiert inzwischen mal an Honeys Nase...
Doch plötzlich - werden die kleinen Spielchen abgebrochen - oder unterbrochen?
- durch einen Schlafanfall, na dann: Sleep well!
16.04.2007:

Die Aktivität steigert sich täglich. Heute konnten wir den ersten kleinen Ausbruchversuch von Quentin beobachten, der
unbdingt mal sehen wollte, wer diese Langnasen hinterm Zaun sind. Das ist das, was wir an dem "Wohnzimmer-Zwinger" so
mögen: Die Kleinen lernen von Anfang alles kennen, was im Wohnzimmer so ab geht. Und wenn es nur ein Paar neugierige
Langnasen in Person von Maja und Shopper sind...
Hi, ich heiße Quentin. Warum habt Ihr denn so lange
Nasen? - Damit wir Dich besser riechen können...
Angelina findet derweil, dass schon mal sauber gemacht werden könnte und so
passt die treue Miss Piggy auf die kleinen Q-Engel in Angelinas Fernseh-Korb auf.
18.04.2007:

Diese Maja! Schon wieder steht sie da und schaut "Almansor's-TV". Heute gibt es "Almansor's Next Top-Model" -
Hauptsache, sie hat auch die GEZ bezahlt...
Almansor's-TV wie immer live aus dem Wohnzimmer - Maja
ist ganz gespannt, wer wird Almansor's Next Top-Model?
Vielleicht der kleine, dicke Jazz?
Immerhin ein Kilo Q-Engel! Nur die
Sache mit dem Make Up ist ihm noch
nicht sehr gelungen...
Die Jury bespricht sich noch - oh, wie spannend!
Und dann folgt Werbung - äh - ein Schlafanfall...
Vielleicht erfahren wir es ja beim nächsten Mal.
20.04.2007:

Es gibt was Neues im Almansor's-TV : Während andere Sender eine gewisse "Tooske" beschäftigen, haben wir doch
lieber das "Original" verpflichtet: Antje aus Holland. Gut, vielleicht riecht sie etwas nach Käse, aber das ist den Q-Engeln
ziemlich egal. Man kann Antje so toll an den Haaren ziehen und sie sich um die Ohren hauen. Da das regelmäßig mit
Umfallen endet, gibt es leider keine Fotos davon...
Liegt es jetzt an Antje aus Holland mit dem gewissen Geruch
oder warum suchen Mark und Jazz so intensiv nach einem
Ausgang aus der Wurfbox?
21.04.2007:

Wir wollen hier raus! Na gut, sollt Ihr. Also Wurfbox raus und gemüticher Kuschelkorb und "Katzeklo" rein. Und nun
beginnt die Zeit des geduldigen "immer-wieder-ins-Klo-Setzens", wenn was daneben geht (also immer ;-) ). Angel nutzt
die Gelegenheit und beschließt, dass die Q-Engel jetzt weitestgehend ohne sie klar kommen können.
Sehr interessant hier, was?
Warum nur setzten sie uns immer wieder hier rein?
Na endlich! Wenigstens was zu essen gibt's hier.
Und nu? Wo ist eigentlich Mama?
Mama, Mama, guck mal, was die gemacht haben!
- Und, hast Du das Café dabei?
Ahhh, da ist es ja - zu praktisch, dieser Bauchladen!
26.04.2007:

Die Q-Engel haben sich gut in ihrem "neuen Zuhause" eingewöhnt. Es gibt immer viel zu gucken, Platz zum Spielen und die
seltenen Besuche von der Mama werden genossen - im wahrsten Sinne des Wortes. Die kleinen, spitzen Zähne tun schon
richtig weh. Miss Piggy begeht deshalb einen Fluchtversuch! Und Almansor's-TV war wieder live dabei...
Angelina und Miss Piggy sind sich einig: Die kleinen, spitzen Zähne
tun weh! Und so ertappten wir Miss Piggy bei einem Fluchtversuch!
Quentin und Jazz betätigen sich
weiterhin als "Ausbrecher" -
irgendwo geht es auch hier raus...
Kein Wunder - bei den Szenen, die sich hier abspielen...
Und dann diese Klatschweiber - Pearl erzählt es Penny, die es dann gleich an Honey weitertratschen muss...
Aber dann entschließt sich Jazz, doch weiterhin an "Almansor's
Next Top-Model teilzunehmen" - und er hat schwere Konkurrenz...
Hier z.B. Pearl und Honey...
Oder Quick Step und Quentin...
Oder Mark, Dirty und Penny? - Antje hat
das schon umgehauen und der "Stripes-
Fish" ist natürlich nicht im Wettbewerb.
Wie (oder wer) auch immer - das
Leben macht müde und
Schönheitsschlaf muss sein!
28.04.2007:

Bei herrlichstem Frühsommerwetter haben die Q-Engel ihren ersten Ausflug ins Grüne gemacht. Ohne Mama Angel, die
das mit Protest von der Terrasse aus beobachtete. Es war zu warm zum Toben und nach einigen kleinen Erkundungsgängen
im Garten suchten sich die schlauen Mäuse ein schattiges Plätzchen und Honey so ganz nebenbei ein neues Frauchen. Für
alle also ein rundum schöner Tag.
Was geht da hinten vor? Könnt Ihr was sehen?
Wissen wir nicht, vielleicht ein Vogel!
Ein Vogel? Mama nennt das Flugkaninchen...
Ist ganz schön warm in der Sonne, findet Ihr nicht?
Wir sind schlauer - wir sitzen im Schatten!
So'n Ausflug macht ganz schön müde - gähn...
Aber schön issses... Drängel doch nicht so!
Hier ist es besser... Die drängeln
auch drinnen immer alle so...
Wir drängeln nicht, Sexy, du bist nur so dick!
Die Mädels zicken schon wieder rum...
Hey, Jazz und Honey, was macht Ihr denn da?
Wir suchen einen Schattenplatz, Quentin...
Hier ist es schöner! -
Wir sehen Penny mit schick getragenem "Hut-Ohr" ;-)
Pearl hat auch einen ihren Platz...
Und Quick n' Sexy hat auch endlich eine ruhige Stelle
gefunden, um ihren Schönheitsschlaf zu halten. Und
zu dick kann man in dem Alter nicht sein...
Was machen die Mädels da?
Die schlafen...
Ich finde schlafen jetzt ok...
Quentin
Jazz
Dirty
D
i
r
t
y
Quick Step
Mark
Quick n' Sexy
Honey
27.04.2007:

Auch heute machten die Q-Engel wieder einen Ausflug in den Garten. Viel interessanter war aber, dass danach der Super-Nanny Knud
aus der Lüneburger Heide plötzlich der Meinung war, dass er jetzt gemeinsam mit Mrs. Lamby die Kinderbetreuung übernehmen
könnte. Wir wunderten uns schon ein wenig darüber, dass Knud Mrs. Lamby "mein Schwedenschnucki" nannte, aber gut. Am Ende
griff Miss Piggy in das Geschehen ein - es geht nichts über eine gut ausgebildete Nanny!
Noch ist alles ganz harmlos - Knud scheint
die kleine Bande im Griff zu haben.
Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass besagte kleine
Bande noch ziemlich müde von ihrem Ausflug ist...
Auch haben noch nicht alle entdeckt, dass Knud und Mrs. Lamby eingetroffen sind...
Knud ist sehr zufrieden mit sich: So artige kleine Q-Engel - Super-Nanny sein ist die einfachste Sache der Welt, oder?
Die Ruhe trügt - ein deftiger Biss ins Ohr von Mrs. Lamby, ein paar kurze Züge am Bein von Knud -
und schon haben die Q-Engel zwei Nannys gleichzeitig platt gemacht.
Helfend stürzt sich also Miss Piggy ins Getümmel und ist entsetzt über soviel
Selbstüberschätzung - was sollen die Q-Engel nur lernen von solchen Nannys?
Und Quentin findet sowieso, dass Miss Piggy
die beste Nanny der Welt ist!
11.05.2007:

Nachdem die Q-Engel den Garten regelrecht unsicher machten und nicht mehr wirklich zu beaufsichtigen waren,
verbringen sie nun viel Zeit im Zwinger. Da bei dem schönen Wetter das Leben auch draußen stattfindet, ist das sowieso
viel schöner. Zum Zwinger gehört natürlich auch ein Hundehaus, aber viel interessanter ist ja die selbstgebastelte
"Hartz IV-Hundehütte"...
Guckt mal, was ist denn das?
Da kann man reingehen!
Ich auch - Platz ist in der kleinsten Hütte!
Und wo geht es hier hin?
In die Spielzeugabteilung!
Klasse, hier kann man richtig toll spielen!

Und Dirty und Honey nutzen die Gelegenheit, um mit
"Knuddel-Knut"-Gesichtern in die Kamera zu blicken...
Aber es gibt da noch die ganz "heimlichen"... die Verfressenen...
Ertappt und genau hingeschaut: Der dicke Jazz - aber sein Bruder Quentin steht ihm in nichts nach...
Hey Mädels, Ihr etwa auch?
Mädchen müssen auf die Linie
achten (ok, nicht in DEM Alter ;-) )
Ja, Platz ist in der kleinsten Hütte!!!
19.05.2007:

Der einzige, der es mitbekam, war Jazz. Er traf Tiny, einen Prager Rattler von ganzen 22 cm
Schulterhöhe. Dagegen ist der Jazz schon riesengrooooß!
Wer bist Du denn? Tiny ist ja wohl
der einzige Name, der zu Dir passt!
Doch, ich bin größer als Du, ich
heiße nämlich Jazz und nicht Tiny!
Wie, Du willst der Chef sein? Ich
mache gleich die anderen wach!
28.05.2007:

Am meisten Spaß bei der Welpenaufzucht macht immer der erste richtige Ausflug. Und so luden wir die Q-Engel zum ersten Ausflug auf's Feld
ins Auto. Dort hatten sie sehr viel Spaß - gab es doch viel zu erkunden und entdecken. dies werden wohl die letzten gemeinsamen Fotos von
den Q-Engeln sein, denn am nächsten Wochenende ziehen die ersten bereits in ihre neuen Zuhause.
Zuerst genossen erstmal alle die gewonnene Freiheit...
Dann begann die Erkundung der Umgebung - und es gibt viel zu erkunden...
Prof. Quentin nimmt eine Bodenriechprobe.
Dies interessiert Quickstep , aber Quentin möchte nicht gestört werden.
Schon gar nicht von einem neugierigen Mädchen!
Dirty kann das nicht verstehen,
die Mädels sind doch lustig?
Quickstep sucht sich also einen anderen Spielkumpel -
vielleicht hat Jazz ja Lust, mit ihr zu spielen?
Honey überlegt inzwischen, was sie so anstellen
könnte - es ist ja doch ganz schön warm...
Da schleicht sich Penny Schleicher an...
... die wiederum von Jazz beobachtet wird.
Pearl hat was tolles gefunden.
Aber Penny hat sich angeschlichen und will
es auch sehen.
Dirty? - Dirty! Wohin so schnell?
Ich wollte doch nur nach Quentin gucken...
Der ist nämlich verschwunden!
Stimmt doch gar nicht - ich bin doch hier!
Derweil fragt sich der Question Mark -
ganz vertieft - weshalb Rasen grün ist.
Wo es doch gar nicht grün schmeckt...
Aber kann etwas überhaupt "grün" schmecken?
Da muss er doch mal nachfragen...
Zwischendurch mal ein paar Gesichter...
Honey
Jazz
Quentin
Dirty
Penny
... hat dann doch keine Zeit für so
etwas - was macht denn Quentin da?
Quentin hat schon wieder Hunger und beschließt
deshalb, mit dem Napf los zu gehen.
Dirty ist ganz enttäuscht - der Napf
ist ja leer? Das ist doch das Problem -
wir müssen nach Hause...
Und so ging der Ausflug langsam zuende -
der Napf wanderte (fast) allein nach Hause...
Pearl...